Sprungmarken
Suchen & Finden
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Link to our english Homepage
 

Sie sind schwanger?

Für die Zeit vor und nach der Geburt können Sie auf die Unterstützung durch eine niedergelassene Hebamme bauen. Die Kosten dafür trägt Ihre Krankenkasse.

Ihre Hebamme unterstützt Sie bei der Wahl eines Entbindungs-Krankenhauses oder ist sogar Beleg-Hebamme in einem Krankenhaus in Ihrer Nähe. Das heißt, dass sie auch während der Geburt im Krankenhaus bei Ihnen ist.

Sie berät Sie bei Fragen rund um das Thema „Zu Hause entbinden“ oder „Entbinden im Geburtshaus“ als Alternative zur Klinik.

Viele Hebammen bieten zusätzlich Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskurse an - die berühmten "Hechelkurse". Auch wenn Ihr Umfeld lächelt, Sie starten vorbereitet in die Zeit als junge Eltern. 

Außerdem lernen Sie so andere Schwangere bzw. junge Eltern kennen. Die Erfahrungen und Tipps, die Sie hier bekommen, sind unbezahlbar. Die Kosten für diese Kurse übernimmt aber in der Regel die Krankenkasse.

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.