Sprungmarken
Suchen & Finden
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Link to our english Homepage
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
RATHAUS
Aktuelles
Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Auf dieser Seite werden alle Pressemitteilungen der Stadt Dreieich veröffentlicht, die von der Stadt an die Medien weitergegeben werden, um Bürgerinnen und Bürger umfassend über kommunale Entwicklungen, Planungen und Entscheidungen von öffentlichem Interesse und öffentlicher Bedeutung zu informieren. Alle Pressemitteilungen, die seit 2017 veröffentlicht wurden, können hier nach Zeitraum, Stichworten und Rubriken recherchiert werden.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeitder Stadt DreieichLeben in Dreieich, Rathaus

„Welcome to Karastan“

Dritter Film der Weltreise „Andere Länder – andere Filme“
Dreieich. Am Mittwoch, 15. November um 20 Uhr zeigt das Kino in Kooperation mit dem Dreieicher Frauenbüro und der VHS Dreieich im Viktoria Kino, den Film: Welcome to Karastan. Einlass ist um 19.30 Uhr.

Der Frankfurter Produzent des Films Daniel Zuta steht als besonderes Angebot für ein anschließendes Filmgespräch zur Verfügung.

Zum Film:
Emil Forester, ein Londoner Filmregisseur mit Kurzfilm-Oscar in einer Schaffenskrise, wird zur Retrospektive seiner bisherigen zweieinhalb Filme zum Filmfestival in die neugegründete Kaukasus-Republik Karastan eingeladen. Dort macht ihm der allmächtige Präsident Abashiliev ein schier unwiderstehliches Angebot: Das nationale Filmepos Karastans zu drehen, ohne finanzielle Beschränkungen, ein opulentes Schlachtengemälde mit tausenden Statisten und dem Hollywood-Action-Star Xan Butler in der Hauptrolle. Emil braucht nicht lange, um sich zu entscheiden.

Doch in Karastan gelten eigene Regeln. Der durchgedrehte Xan Butler hat seine besten Tage offenbar hinter sich, beim Statisten-Casting hilft das Militär mit vorgehaltenem Sturmgewehr, in den malerischen Bergen operiert eine geheimnisvolle Guerrilla und die verführerische Assistentin Chulpan ist in seltsame Aktivitäten verstrickt. Emil müht sich redlich, die explosive Gemengelage zusammenzuhalten, aber schon bald laufen die Dinge gehörig aus dem Ruder, bis weit mehr auf dem Spiel steht als seine künstlerische Integrität.

Neben Schauplätzen in London und Georgien, wo Hopkins angesichts einer düsteren Atmosphäre bewusst negative Orte auswählte, entstanden wesentliche Teile der satirischen Farce in Frankfurt und Wiesbaden. Während das Frankfurter Programmkino "Orfeo's Erben" als Präsidentenkino diente, wurden Wiesbadener Villen als Herrscherresidenzen genutzt.

D/GB/Georgien 2014, Regie: Ben Hopkins, Darsteller: Matthew MacFadyen, Noah Taylor, MyAnna Buring, Richard van Weyden, 100 Minuten

Herausgeber / Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
der Stadt Dreieich
Frau Sabrina Lutterbach
Hauptstraße 45
63303 Dreieich
Telefon
06103 - 601-190
Telefax
06103 - 601-8190
E-Mail
pressedreieichde
Internet