Sprungmarken
Suchen & Finden
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Link to our english Homepage
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
RATHAUS
Aktuelles
Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Auf dieser Seite werden alle Pressemitteilungen der Stadt Dreieich veröffentlicht, die von der Stadt an die Medien weitergegeben werden, um Bürgerinnen und Bürger umfassend über kommunale Entwicklungen, Planungen und Entscheidungen von öffentlichem Interesse und öffentlicher Bedeutung zu informieren. Alle Pressemitteilungen, die seit 2017 veröffentlicht wurden, können hier nach Zeitraum, Stichworten und Rubriken recherchiert werden.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeitder Stadt DreieichLeben in Dreieich, Rathaus

Behutsame Nachverdichtung und Entstehung von mietpreisgebundenen Wohnungen als Ziel

Mit dem Bebauungsplan Nr. 2/16 „Im Dietrichsroth Dreieichenhain“ sollen mehrere Entwicklungsziele gesichert werden
Lageplan des Geltungsbereichs
Dreieich. Bereits am 17. Mai 2016 hatte die Stadtverordnetenversammlung den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „Im Dietrichsroth Dreieichenhain“ gefasst, um die planungsrechtlichen Voraussetzungen einer Nachverdichtung auf vorhandenen Wohnbaugrundstücken, die Sicherung der vorhandenen Gemeinbedarfsnutzungen und zudem die Voraussetzungen zur Entstehung von mietpreisgebundenen Wohnungen in Dreieichenhain zu schaffen.

Nun beginnt im Planverfahren der nächste Schritt. Der Entwurf des Bebauungsplans soll am 24. Januar im Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Energie im Zuge des Verfahrensschritts der öffentlichen Auslegung thematisiert werden. Dort wird auch die Teilaufhebung des Bebauungsplans 4/79 „Im Dietrichsroth“ westlich und östlich des Bebauungsplans 2/16 behandelt. Damit soll eine geringfügige Nachverdichtung mit Wohnbebauung planungsrechtlich ermöglicht werden.

„Der Bebauungsplan nimmt aufgrund seiner städtebaulichen Struktur mit Bestandsbebauung aus einigen Gemeinbedarfsnutzungen sowie Wohnbebauung und Nachverdichtungsflächen eine besondere Stellung ein“, betont Erster Stadtrat Martin Burlon. Die vorherige planungsrechtliche Situation war nicht zufriedenstellend, da sie keine zeitgemäßen rechtlichen Grundlagen besaß, die eine Nachverdichtung und Umnutzung rechtfertigen würden. So soll nun unter anderem die bauliche Entwicklung auf dem Grundstück des katholischen Gemeindezentrums an der Taunusstraße sowie die des ehemaligen BIK-Haus-Geländes ermöglicht werden.

Das Bauleitplanverfahren erfüllt alle Voraussetzungen der Anwendung für das beschleunigte Verfahren gemäß § 13 a des geltenden Baugesetzbuches. Dies hat den Vorteil, dass auf den Verfahrensschritt der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und Bürger (gemäß § 4 Absatz 2 sowie § 3 Absatz 2) verzichtet werden kann.

Den Bürgern und Trägern öffentlicher Belange soll die Möglichkeit der Erörterung der Planung im Rahmen einer Bürgerinformationsveranstaltung 27. Februar, 18.30 Uhr, im Gemeindezentrum der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien – St. Laurentius, Taunusstraße 47, ermöglicht werden. Der Beschluss über die öffentliche Auslegung des Bebauungsplans wird jedoch erst Ende Februar erfolgen, wenn die Stadtverordnetenversammlung die Entscheidung der öffentlichen Auslegung getroffen hat.



Lageplan des Geltungsbereichs

Herausgeber / Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
der Stadt Dreieich
Frau Sabrina Lutterbach
Hauptstraße 45
63303 Dreieich
Telefon
06103 - 601-190
Telefax
06103 - 601-8190
E-Mail
pressedreieichde
Internet