Sprungmarken
Suchen & Finden
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Link to our english Homepage
 

Bestattung 

  • Überblick

    Bei einem Todesfall haben Sie als Angehöriger die Pflicht, umgehend eine Ärztin/einen Arzt zu verständigen, der die Leichenschau durchführt und den Leichenschauschein ausstellt. Der Ärztin oder dem Arzt müssen Sie das Betreten von Grundstücken und Räumen zur Durchführung der Leichenschau gestatten. Das Grundrecht auf Unverletzlichkeit der Wohnung wird insoweit eingeschränkt.

    Der Todesfall ist spätestens am dritten auf den Tod folgenden Werktag beim Standesamt des Ortes, in dem der Tod eingetreten ist, anzuzeigen. Dabei ist der nichtvertrauliche Teil des Leichenschauscheines abzugeben (siehe auch Sterbeurkunde). Als Angehöriger haben Sie die Bestattung zu veranlassen, die frühestens 48 Stunden und nicht später als 96 Stunden nach Eintritt des Todes stattfinden soll. Es gibt die Möglichkeit der Erd-, Feuer- oder Seebestattung. Die Bestattungsart richtet sich nach dem Willen der verstorbenen Person. Ist der Wille der verstorbenen Person nicht bekannt, bestimmen Sie als Angehöriger die Bestattungsart.

    Sorgepflichtige Angehörige
    Sorgepflichtige Angehörige sind der Ehegatte oder der Lebenspartner nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz sowie Kinder, Eltern, Großeltern, Enkel und Geschwister, Adoptiveltern und -kinder.

  • Details

    Gebühren

    Für die Prüfung der Zulässigkeit einer Bestattung fällt eine Rahmengebühr zwischen 12,00 Euro und 48,00 Euro an.

    • Gebühr: 439.00 EUR
      in einem Reihengrab als Erdbestattung
    • Gebühr: 439.00 EUR
      in einem Familiengrab als Erdbestattung
    • Gebühr: 180.00 EUR
      im Grabfeld für ungenannte Beigesetzte (Urne)
    • Gebühr: 107.00 EUR
      Für die Bestattung von standesamtlich nicht anmeldepflichtigen Leibesfrüchten sowie Frühgeburten in einfacher, fester Umhüllung unter Vorlage des vorgeschriebenen Bestattungsscheins
    • Gebühr: 180.00 EUR
      in einer Grabkammer als Urne
    • Gebühr: 180.00 EUR
      in einem Urnenfamiliengrab oder Familiengrab (ein-, zweistellig) als Urne
    • Gebühr: 180.00 EUR
      in einem Urnenreihengrab oder Reihengrab als Urne
    • Gebühr: 180.00 EUR
      in einer Urnenwand
    • Gebühr: 410.00 EUR
      in einer Grabkammer

    Rechtsgrundlagen

     

    Die Stadt Dreieich nimmt diese Aufgabe nicht selbst wahr, sondern betreibt gemeinsam mit der Stadt Neu-Isenburg einen Zweckverband.

    Details können Sie der "Verbandssatzung des Zweckverbandes für das Friedhofs- und Bestattungswesen in Neu-Isenburg und Dreieich" sowie der "Gebührenordnung des Zweckverbandes für das Friedhofs- und Bestattungswesen in Neu-Isenburg und Dreieich" entnehmen.

     

    Sie finden die kompletten Satzungen auf der Homepage der Stadt Dreieich unter dem Menüpunkt "Download & Stadtrecht", 7. Öffentliche Einrichtungen, Wirtschaftsförderung, 7.8 Verbandssatzung des Zweckverbandes für das Friedhofs- und Bestattungswesen in Neu-Isenburg und Dreieich, 7.9 Gebührenordnung zur Satzung des Zweckverbandes für das Friedhofs- und Bestattungswesen in Neu-Isenburg und Dreieich (und folgende Nachtragssatzungen)

    Nachfolgend finden Sie alle Friedhöfe innerhalb der Stadt Dreieich:

    Friedhof Sprendlingen, Lacheweg 1, 63303 Dreieich-Sprendlingen, Telefon 06103 / 6 39 86

    Waldfriedhof Buchschlag, Mitteldicker Weg 2, 63303 Dreieich-Buchschlag, Telefon 06103 / 6 39 86 oder 6 68 09

    Waldfriedhof Dreieichenhain, Waldstraße 57, 63303 Dreieich-Dreieichenhain, Telefon 06103 / 8 76 00

    Friedhof Offenthal, Alte Rheinstraße 11, 63303 Dreieich-Offenthal, 06074 / 10 16

    Friedhof Götzenhain, Vor der Pforte 1, 63303 Dreieich-Götzenhain, 06103 / 8 76 50

     

     

  • Kontakt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.