Sprungmarken
Suchen & Finden
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Link to our english Homepage
Link to our chinese Homepage
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Auf dieser Seite werden alle Pressemitteilungen der Stadt Dreieich veröffentlicht, die von der Stadt an die Medien weitergegeben werden, um Bürgerinnen und Bürger umfassend über kommunale Entwicklungen, Planungen und Entscheidungen von öffentlichem Interesse und öffentlicher Bedeutung zu informieren. Alle Pressemitteilungen, die seit 2017 veröffentlicht wurden, können hier nach Zeitraum, Stichworten und Rubriken recherchiert werden.
Fachbereich Verwaltungssteuerung & ServiceKommunikation & BürgerbeteiligungLeben in Dreieich, Rathaus

Bergahorn im Burggraben erhält notwendige Kronenreduktion

Dienstleistungsbetrieb Dreieich
und Neu-Isenburg AöR
Offenbacher Str. 174
63263 Neu-Isenburg
Telefon 06102 3702-0


Dem wohl schönsten Ahorn an der Burg Hayn geht es schlecht. Wegen umfangreicher Schäden an Stamm und in der Krone muss die Baumkrone jetzt leider reduziert werden. Der Rückschnitt erfolgt nächste Woche (KW 48).

Schon seit einigen Jahren ist die deutlich nachlassende Vitalität in der Baumkrone des Bergahorns sichtbar und am Stamm löst sich flächig die Rinde ab. Jährlich wurde viel Totholz aus der Krone entfernt, sodass es bereits einzelne Lücken in der Krone gibt. Aufgrund der sichtbaren äußeren Schäden wurde der Baum nun jüngst durch ein Baum-Sachverständigenbüro untersucht. „Das Ergebnis war leider sehr unerfreulich“, berichtet Sylvio Jäckel von der DLB AöR. „Im Stammfußbereich wurde eine Fäule festgestellt. Die erforderliche Restwandstärke des Stammes reicht leider nicht mehr aus, um seine Standfestigkeit zu garantieren. Sie liegt deutlich unter 30 Prozent. Deshalb ist ein Kronensicherungsschnitt notwendig. Danach muss der Baum jährlich untersucht werden, um den Fäulefortschritt im Bauminneren zu beobachten. Die Restlebenserwartung des Baumes liegt leider nur bei vier bis fünf Jahren.“

Als Alternative dazu bliebe nur die sofortige Fällung des Baumes. Doch Detlev Odenwald, Vorsitzender des GHV Dreieichenhain und Erster Stadtrat Markus Heller sind sich einig darüber, alles dafür zu tun, um den Bergahorn so lange wie möglich vor der Burgkulisse zu erhalten. Erster Stadtrat Markus Heller: „Eine sofortige Fällung und Ersatzpflanzung wäre zwar möglicherweise ökonomisch sinnvoller, aber gerade alte, prägende Bäume werden im Stadtbild, auch aufgrund des Klimawandels, immer seltener und haben eine wichtige ökologische Funktion. Deshalb wollen wir sie, insofern Rückschnitte noch ästhetisch vertretbar sind, so lange wie möglich in unserer Stadt erhalten.“

Insgesamt wurden Anfang November in Dreieich 70 Bäume mit auffälligen Schäden weitergehend untersucht oder nachuntersucht. Daraus resultieren drei Baumfällungen: eine Robinie am Parkplatz Kurt-Schumacher-Ring / Frankfurter Straße, eine Linde am Lindenplatz und eine Robinie in der Straße „Am Kellersbusch“. Außerdem läuft aktuell in Dreieich noch seit Anfang November bis voraussichtlich Ende des Jahres die jährliche Baumkontrolle im städtischen Baumbestand. Hierbei wird der komplette städtische Baumbestand visuell geprüft.

Ansprechpartnerin für die Presse

Fachbereich Verwaltungssteuerung & Service
Kommunikation & Bürgerbeteiligung
Frau Claudia Scheibel
Hauptstraße 45
63303 Dreieich
Telefon
06103 - 601-190
Telefax
06103 - 601-8190
E-Mail
pressedreieichde

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.